Logopäde Mönchengladbach

Jörg Abel

Logopäde Mönchengladbach Rheydt

Adresse
Wilhelm-Strater-Str. 94
Ort
41236  Mönchengladbach
Telefonnummer
02166 420449
Fax
02166 1375099
Website
www.logoabel.de

Informationen

Jörg Abel ist in der Wilhelm-Strater-Str. 94 im Stadtteil Rheydt zu finden. Folgendes wird angeboten: Logopäde - In Mönchengladbach gibt es noch 3 weitere Logopäde. Einen Überblick finden Sie hier.

Bewertungen

29 Bewertungen, durchschnittlich 5 Sterne
  • Melanie Deußen
    Melanie Deußen schrieb am 06.07.2016

    Latetalker/ Heidelberger Elterntraining

    Meine Erfahrungen mit dem Heidelberger Elterntraining Ich heiße Melanie Deußen, bin 37 Jahre alt, verheiratet und Mutter von fünf Kindern. Mein jüngster Sohn konnte im Alter von 2 Jahren nicht ein einziges Wort sprechen. Da meine anderen Kinder in diesem Alter schon wesentlich mehr gesprochen hatten machte ich mir Gedanken. Der Kinderarzt beruhigte mich. Mein Sohn wäre ein Late Talker. Ich sollte meinem Sohn Bilderbücher vorlesen und abwarten. Also las ich meinem Sohn noch mehr Bilderbücher vor und versuchte ihn durch beständiges Fragen und Auffordern zum Sprechen zu locken doch endlich mit dem Sprechen zu beginnen. Es half nicht. Bis auf Mami und Papa kamen keine Worte. Mein Sohn und ich wurden immer frustrierter. Aus meinem familiären Umfeld bekam ich Druck. Ich hörte Sätze wie: "der ist doch nur zu faul" oder "wozu soll der denn reden, der hat doch vier große Schwestern, da kriegt der doch alles". Ich holte mir noch eine zweite Meinung von einem anderen Kinderarzt ein. Dieser riet mir zu einem Heidelberger Elterntraining. Also besuchte ich einen Logopäden der das Elterntrainings durchführte. Schon nach den ersten Sitzungen wurde mir klar, mein Sohn frustriert war. Ich musste erkennen, dass mein Sohn mir zwar gerne beim Vorlesen zuhörte, ich ihm aber mit meiner Art und durch Vorlesen die Möglichkeit nahm selber das Buch zu erzählen und seine Sprache hierbei zu entwickeln. Ich lernte im Heidelberger Elterntraining ihm die Führung zu überlassen und ihn auf seine Art erzählen zu lassen. Ich lernte abzuwarten, damit er sich mitteilen konnte. Ich lernte ihn nicht durch ständiges Auffordern zum Sprechen unter Druck zu setzen. Ich lernte auf seine Äußerungen so zu reagieren, dass er Spaß am Sprechen bekam. Ich konnte ihn verbessern ohne ihn zu frustrieren. Ich lernte die Fragen zu stellen, die ihn anregten sein Sprechen auszuprobieren. Endlich konnte ich aufhören von ihm zu fOrdern, ich konnte ihn fÖrdern. Ich lernte die ihn auch im Spiel und im Alltag zu fördern. Heute kann ich eigentlich den ganzen Tag, in jeder Situation mit ihm sprachförderlich Arbeiten. Es sind nur wenige Regeln die man lernen muss, aber die Veränderungen hierdurch sind groß. Mein Sohn blühte auf! Er machte enorme Fortschritte. Er gewann sichtlich Spaß an Büchern und lernte jeden Tag neue Worte hinzu. Er traut sich mehr neue Worte auszuprobieren und hat heute nach nur 2 Monaten bereits einen Wortschatz von über 40 Worten und beginnt einfache Sätze zu sprechen. Auch die Erzieherinnen in der Krabbelgruppe bemerkten die deutlichen Fortschritte. Mein Sohn ist ausgeglichener und fröhlicher, weil er endlich mitreden kann. Zusätzlich zum Heidelberger Elterntraining erarbeiteten wir mit dem Logopäden ein Lautbilderbuch. Das Buch hat große Bilder, die mein Sohn mit Wasserfarbe ausmalte. Zu jedem Bild erarbeiteten wir ein Sprachgeräusch und eine Geste. Mein Sohn hat einen Riesenspaß an seinem Lautbilderbuch. Zu Beginn fand er es toll dass Herr Abel und ich die Laute und die mit den Bildern verbundenen Gesten machten. Dann hat er sich getraut mitzumachen. Jetzt macht er es alleine und versucht sogar seiner Schwester "vorzulesen". Er nimmt sein Lautbilderbuch sogar mit in die Krabbelgruppe, wo er das Buch den anderen Kindern zeigt und sie sogar gemeinsam die Laute und Gesten wiederholen. Mein Fazit: Durch das Elterntraining und das Lautbilderbuch hat mein Sohn es innerhalb von zwei Monaten geschafft seinen Wortschatz von zwei Wörtern auf über 40 Wörter zu erweitern. Inzwischen spricht eher kurze zwei Wort Sätze. Ich finde das sowohl das Elterntraining als auch das laut Bilderbuch mehr empfohlen und gefördert werden muss Mich frustriert, dass so ein gutes Programm so wenig gefördert wird. Es werden so viele unnütze, teure Dinge von der Kasse bezahlt, warum nicht das Heidelberger Elterntraining??? Nicht vertrösten lassen. Je früher man der Training macht , umso besser! Melanie Deußen

  • Harald Ewald-Baum
    Harald Ewald-Baum schrieb am 06.07.2016

    Sehr gute logopädische Praxis

    Bei einer OP wurde einer meiner Stimmbandnerven „geärgert“ und stellte erst einmal seine Arbeit ein. Durch die kompetente Unterstützung in der logopädischen Praxis Jörg Abel kam es zu einer schnellen Besserung und abschließend zu einer vollständigen Wiederherstellung meiner Stimme. Die einfachen und sehr verständlichen Übungen für Atmung und Stimme wurden sehr gut erklärt und auch dessen richtige Ausführung immer wieder kontrolliert. In der ruhigen und entspannten Atmosphäre in der Praxis machte das regelrecht Spaß. Vielen Dank für die Hilfe

  • anonym
    anonym schrieb am 02.05.2016

    Eine tolle Praxis Als mein Sohn noch nicht in die Praxis ging, wusste er sehr wenig und die Grammatik war auch nicht gut. Aber durch die Therapie hat sich alles geändert. Er kennt jetzt viel ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 21.04.2016

    Nach knapp 2 Jahren haben wir nun die logopädische Therapie mit unserem Sohn erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Therapiekonzept der Praxis sind wir immer sehr zufrieden gewesen. Auf spielerische Art ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 10.11.2015

    Wir möchten hiermit unseren herzlichen Dank an Herrn Abel aussprechen! Insgesamt war unser Sohn, 5 Jahre alt, drei Jahre in der logopädischen Therapie, und er hat die Sitzungen mit Herrn Abel ... weiterlesen

  • Familie Koop
    Familie Koop schrieb am 09.11.2015

    Verzögerte Sprachentwicklung

    Wir möchten hiermit unseren herzlichen Dank an Herrn Abel aussprechen! Insgesamt war unser Sohn Nikolai, 5 Jahre alt, drei Jahre in der logopädischen Therapie, und er hat die Sitzungen mit Herrn Abel geliebt! Angefangen bei Null als vermutlich Late Talker sowie mit einem eingeschränkten Hörvermögen durch immer wiederkehrende Mittelohrentzündungen sind wir heute stolz darauf, was Nikolai in dieser Zeit gelernt hat und die deutsche Sprache wie selbstverständlich zu beherrschen weiß. Spielerisch und ungezwungen hat er die schwierigen Laute wie K/G, S/Z, CH/SCH etc. erlernt. Dank der Therapie bei Herrn Abel konnten wir Schritt für Schritt die richtige Aussprache auch zu Hause regelmäßig üben, da Nikolai die „Abel-Spiele“ (Memory, Domino, Karten etc.) im Alltag gerne gespielt hat, und heute noch die älteren Anfangsübungen wiederholt. Besonders wichtig war für uns, dass wir als Eltern an den Sitzungen teilgenommen haben. So konnten wir unsere Fragen, Beobachtungen bzw. Anregungen direkt mit Herrn Abel ansprechen und klären sowie an den Nikolai's Fortschritten aktiv in der Therapie und später zu Hause teilhaben. Durch Herrn Abel hat unser Sohn eine solide Sprachtherapie und -förderung bekommen, wofür wir ihm sowie dem gesamten Team sehr dankbar sind! Viel Erfolg und viel Freude weiterhin bei Ihrer so wichtigen logopädischen Arbeit!!! Familie Koop

  • Familie B.
    Familie B. schrieb am 09.11.2015

    Sprachtherapie

    Frau Baumann, mit der Therapie bin ich sehr zufrieden. Meine Tochter kommt immer gerne. Am Anfang konnte Sie nicht die Buchstaben K/T G/D Sch/S nicht richtig sagen/unterscheiden und jetzt sehe ich einen großen Unterschied. Sie kann schon besser lesen und erkennt die Buchstaben. Das macht mir und meiner Tochter Spaß. Ich finde diese Praxis toll! Vielen Dank für Ihre Hilfe Familie B.

  • Georg Mikolajcik
    Georg Mikolajcik schrieb am 04.11.2015

    Sprachstörung

    Ich als Vater und auch meine Tochter waren mit der Therapie bei Frau Gerhards zufrieden. Meine Tochter ist gerne gekommen und hat Fortschritte gemacht. Sollte noch etwas sein, kommen wir gerne wieder. Ivanka Mikolaycik und G. Mikolaycik

  • anonym
    anonym schrieb am 27.08.2015

    Unser Sohn ist Stotterer und zeigte zu Beginn der Therapie bereits starke „Sekundärsymptomatik“. Während der Behandlungszeit begleiteten wir unseren Sohn bei den Sitzungen. Dadurch haben wir ... weiterlesen

  • Familie D.
    Familie D. schrieb am 12.07.2015

    Empfehlenswerte logopädische Praxis

    Unser Sohn ist Stotterer und zeigte zu Beginn der Therapie bereits starke „Sekundärsymptomatik“. Während der Behandlungszeit begleiteten wir unseren Sohn bei den Sitzungen. Dadurch haben wir gelernt zu verstehen, was sich in dem Kopf eines Stotteres alles abspielt, wie wir als Mitmenschen richtig reagieren sollten und wie wir mit unserem Verhalten immens dazu beitragen mitzuhelfen. Hätten wie diese Kenntnisse und Erfahrungen vorher gehabt, es wäre eine große Hilfe gewesen und wir denken, vieles wäre anders verlaufen und nicht so weit fortgeschritten. Unser Sohn ist durch Hr. Abel eine große Last und Angst genommen worden. Er hat ihm geholfen seine Angst zu bekämpfen, „Kapitän“ zu sein. Er hat Methoden eingeübt, die ihm helfen, sich aus der „Sprechblockade“ zu befreien und seine Sätze stotter- blockfrei auszusprechen. Er erlernte seine Technik durch Übungen, bei ihm bekannten aber größtenteils fremden Mitmenschen. Er sprach und übte am Telefon, beim Einkaufen und in der Schule. Er führte aber auch Interviews auf offener Straße, welche aufgenommen und genau analysiert wurden. Dieses bedeute viel Überwindung, Mut und Stärke für unseren Sohn, die er aber durch die einfühlsame und kraftbringende Art von Hr. Abel meisterte. Hr. Abel gab unserem Sohn, in der schwierigen Phase der Pubertät, das Selbstbewusstsein in seinem Sprechverhalten zurück. Er therapierte ihn zu lernen, sich durch eigene Kraft aus den „Blocks“ zu befreien, sich zu „desensibilisieren“ und „angst- und stressfrei“ Gespräche zu führen und selbst die Gesprächsführung übernehmen zu können. Unser Sohn weiß, er wird immer Stotterer sein. Aber er hat gelernt „unempfindlich“ zu sein und sich mit „Befreiungstechniken“ selbst zu helfen. Danke Herr Abel.

  • Christina Bettendorf
    Christina Bettendorf schrieb am 10.07.2015

    Latetalker, LRS Theraphie und Probleme mit den S-Lauten bei meinen Kindern

    Ich war bereits von Ende 2010 bis Anfang 2012 mit meinem 2. Sohn in der Praxis Abel. In dieser Zeit hat ihm Herr Abel erfolgreich das Sprechen beigebracht. Hier das Zitat meines Eintrags in Herrn Abels Gästebuch vom 25.1.2012: „Als mein Sohn mit 3,5 Jahren immer noch nur Zweiwortsätze mit obendrein katastrophaler Aussprache beherrschte haben wir uns an Herrn Abel gewandt. Er hat sich mit viel Geduld um unseren kleinen Mann bemüht und es geschafft ihm innerhalb eines Jahres auf den Sprachstand Gleichaltriger zu bekommen. Es war zwar viel Arbeit aber die meiste Zeit hat es meinem Sohn großen Spaß gemacht und er ist immer gerne zu Herrn Abel gegangen. Freunde und Bekannte haben mich während dieses Jahres immer wieder angesprochen, wie groß die Fortschritte bei meinem Sohn doch seien. Auf der einen Seite bin ich natürlich sehr froh dass die Therapie nun vorbei ist und ich wieder mehr Zeit habe, auf der anderen Seite vermisst mein Sohn seine „Spielstunde“ bei Herrn Abel auch. Falls die Sprachentwicklung bei einem meiner jüngeren Kinder auch wieder ins Stocken gerät werden wir uns auf jeden Fall wieder an Herrn Abel wenden.“ Als nun meine jüngere Tochter mit fünf ein halb Jahren immer noch Schwierigkeiten mit dem korrekten Gebrauch der S-Laute hatte, habe ich mich wieder an die Praxis Abel gewandt. Diesmal wurden wir von Frau Thevissen betreut. Sie hat es nach kleinen Anfangsschwierigkeiten geschafft, meine kleine Zicke aus der Reserve zu locken. Nach dem das Eis dann erst einmal gebrochen war, ist meine Tochter sehr gerne zu ihr gegangen. Mit viel Lachen und Spaß hat sie den Unterschied zwischen dem Schlangen-, Hexen- und Zuggeräusch gelernt. Mittlerweile setzt sie das gelernte auch fehlerfrei im Alltag um. Parallel wurde bei meinem 2. Sohn eine LRS (Lese- Rechtschreibschwäche) (Anfang des 2. Schuljahres) festgestellt. Da wir uns in der Praxis Abel ja quasi schon zu Hause fühlen, habe ich Herrn Abel darauf angesprochen. Er empfahl uns eine Betreuung durch Frau Gerhards, die in der Praxis Abel die Spezialistin für LRS ist. Durch die Hilfe von Frau Gerhards und ihren für LRS speziell konzeptionierten Spielen und Lernmaterial hat er im letzten Jahr immense Fortschritte beim Lesen und Schreiben gemacht. Durch die spielerische „Verpackung“ der Übungen konnte sie ihn auch gut motivieren und es macht ihm Spaß. Es wird zwar noch ein langer Weg, aber durch ihre Hilfe sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels.

  • anonym
    anonym schrieb am 24.05.2015

    Nach einer Kehlkopfentfernung im Herbst 2014 habe ich Herrn Abel (Logopäde) aufgesucht und etwa 20 Sitzungen gemacht. Ich habe Herrn Abel in dieser Zeit als erfahrenen und kompetenten Logopäden ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 28.02.2015

    Freundlich Kompetent Einfühlsam Ruhige Art Uneingeschränkte Empfehlung!!! weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 24.08.2014

    Wir möchten uns bei Herrn Abel für seine therapeutische Arbeit bedanken! Seine sensible und umsichtige Art war uns eine große Hilfe. Wir bekamen ganz pragmatische Hinweise und Tipps für den Alltag ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 27.05.2014

    Mein Sohn kam mitten im Trotzkopfalter zu Herrn Abel, um am Lispeln, an der Differenzierung von \"Ch\" und \"Sch\" und der richtigen Aussprache vom \"Z\" zu arbeiten. Mit vielen verschiedenen ... weiterlesen

  • Charlotte Gerresheim
    Charlotte Gerresheim schrieb am 07.04.2014

    Behandlung nach Laryngektomie

    Im April 2013 wurde mein Kehlkopf entfernt. Ich hatte große Probleme und konnte keinen Laut hervorbringen. Nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus haben wir Kontakt mit der Logopädischen Praxis Abel aufgenommen. Von Mai 2013 bis März 2014 habe ich die Praxis aufgesucht. Herr Abel konnte mir das Sprechen wieder perfekt beibringen. Bei Problemen stand er mir mit Rat und Tat zur Seite. Seine fachliche Kompetenz und seine einfühlsame Art hat mir sehr geholfen. Ich kann seine Praxis nur wärmstens empfehlen. Bei eventuellen Schwierigkeiten werde ich Herrn Abel sofort wieder aufsuchen. Ch. Gerresheim

  • anonym
    anonym schrieb am 07.04.2014

    Im April 2013 wurde mein Kehlkopf entfernt. Ich hatte große Probleme und konnte keinen Laut hervorbringen. Nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus haben wir Kontakt mit der Logopädischen Praxis ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 24.03.2014

    Wir haben von Dezember 2013 bis Januar 2014 bei Herrn Abel ein Elterntraining für Late Talker absolviert. Unser Sohn ist ein Late Talker und wir haben dieses Problem erst zu spät erkannt. Wir haben ... weiterlesen

  • anonym
    anonym schrieb am 25.06.2013

    Wir bekamen für unseren Sohn von unserem Kinderarzt ein Rezept für 20 logopädische Behandlungen. Er gab uns auch die Empfehlung für die Logopädische Praxis Jörg Abel. Wir fühlten uns direkt ... weiterlesen

  • USB, Toenisvorst
    USB, Toenisvorst schrieb am 22.06.2012

    Idiopathische Facialisparese - Erstklassige Arbeit !!!!!

    Wenn durch eine Entzündung plötzlich eine gesamte Gesichtshälfte "ausfällt" und man nicht mehr richtig sprechen und trinken kann, nichts sich bewegt, das Auge sich nicht schließen lässt, dann ist das - wegen des persönlichen, aber vor allem auch wegen des beruflichen Umfeldes - eine extreme Belastung und wenn man dann die Klinik verlassen hat, moechte man schnell wieder möglichst Normalität erreichen. Herr Abel hat hierbei extrem viel Fingerspitzgefuehl, Einfuehlungsvermoegen und vor allem auch pädagogische Fähigkeiten bewiesen, denn neben der richtigen Behandlung "vor Ort" hat er immer die jeweils optimalen Übungen empfohlen und vor allem - und das ist wirklich das Schwerste - in der richtigen Dosierunng und der notwendigen Lockerheit %26 Unverkrampftheit. Denn ohne seine intensive Unterstuetzung und Anleitung hätte auch ich, wie das leider häufig geschieht, viel zu viel trainiert und mit Krampf versucht, den früheren Zustand zu erreichen - mit negativen Auswirkungen! Nochmals besten Dank, das ich nach 3 Wochen bereits wieder ganz der Alte war.....

  • anonym
    anonym schrieb am 22.06.2012

    In Rekodzeit wurde das bestmögliche Ergebnis erzielt auf Basis von sehr viel Erfahrung und vor allem aber durch die unbedingte Ausrichtung auf die individuellen Probleme. Deshalb wurde auch immer ... weiterlesen

  • C.B. 41239 Mönchengladbach
    C.B. 41239 Mönchengladbach schrieb am 25.01.2012

    Wir waren sehr zufrieden

    Als mein Sohn mit 3,5 Jahren immer noch nur Zweiwortsätze mit obendrein katastrophaler Aussprache beherrschte haben wir uns an Herrn Abel gewand. Er hat sich mit viel Geduld um unseren kleinen Mann bemüht und es geschafft ihm innerhalb eines Jahres auf den Sprachstand Gleichaltriger zu bekommen. Es war zwar viel Arbeit aber die meiste Zeit hat es meinem Sohn großen Spaß gemacht und er ist immer gerne zu Herrn Abel gegangen. Freunde und Bekannte haben mich während dieses Jahres immer wieder angesprochen, wie groß die Fortschritte bei meinem Sohn doch seien. Auf der einen Seite bin ich natürlich sehr froh dass die Therapie nun vorbei ist und ich wieder mehr Zeit habe, auf der anderen Seite vermisst mein Sohn seine „Spielstunde“ bei Herrn Abel auch. Falls die Sprachentwicklung bei einem meiner jüngeren Kinder auch wieder ins Stocken gerät werden wir uns auf jeden Fall wieder an Herrn Abel wenden.

  • anonym
    anonym schrieb am 01.10.2011

    sehr zufrieden weiterlesen

  • M. Schepens
    M. Schepens schrieb am 02.12.2009

    Effektive Therapie - Nette Praxis

    Mit dem angebotenen Konzept war ich im nachhinein sehr zufrieden. Es ist einfach ein Muss, dass ein Elternteil die Therapie mitbegleitet, damit diese auch in der Praxis umgesetzt werden kann, und somit schneller zum Erfolg des Kindes beiträgt. In dieser Praxis fühlten wir uns sehr wohl und können diese wirklich empfehlen.

  • anonym
    anonym schrieb am 13.08.2008

    Sehr zu empfehlen

    Wir haben in sehr kurzer Zeit, dank der Hilfe von Herrn Abel, die Sprachprobleme bei unserem Sohn beseitigen können. Wenn Sie aktiv ihrem Kind helfen wollen und einen sehr guten Therapeuten suchen, dann rufen Sie hier an.

  • anonym
    anonym schrieb am 18.01.2008

    leider Warteliste

    Ich bin sehr zufrieden mit der Durchführung und den Ergebnissen dieser intensiven Therapie. Besonders gefallen hat mir , dass ich in den Therapien mitmachen konnte. So konnte ich mir viele Anregungen holen. Schade nur , dass es eine Warteliste gibt ;-) Familie H.B.

  • anonym
    anonym schrieb am 01.11.2007

    Danke

    Auch hier vielen Dank für Ihre engagierte Beratung..... M.M. ;-)

  • anonym
    anonym schrieb am 09.10.2007

    Beratung top

    Vielen Dank für die mitfühlende Beratung! Das Stottern meines Sohnes ist verschwunden und wir können wieder anders miteinander reden... LG Maria

  • anonym
    anonym schrieb am 05.10.2007

    sehr zufrieden

    Ein richtiges Konzept engagiert umsesetzt.....weiter so Liebe Grüße Maria

Branchen

Logopäde
02166420449 02166-420449 +492166420449

Stadtplan Wilhelm-Strater-Str. 94

Loading map...